Ein Tag für die Literatur 2017

 

7. Mai 2017: Lesung
„Erinnerungen“ der Malerin Annemarie Kirchner-Kruse

Die Malerin Annemarie Kirchner-Kruse (1889-1977), Tochter des Bildhauers Max Kruse und Stieftochter von Käthe Kruse, erlebte eine glückliche Berliner Kindheit, studierte bei Henri Matisse in Paris, war Mitglied der Künstlerkolonie Dachau und Gutshofverwalterin in Russland. Seit den frühen 20er Jahren lebte sie meist in Hessen: unter anderem als Zeichenlehrerin an der Odenwaldschule in Oberhambach, in Bad Homburg und Marburg. Ihre „Erinnerungen“ erzählen von ihrem bewegten Künstlerinnenleben. Biografische Informationen und Einblicke in ihr künstlerisches Werk ergänzen die Lesung.

Eine Veranstaltung des FrauenKunstGeschichte e.V. in Kooperation mit dem Marburger Kunstverein

Ort: Marburger Kunstverein, Gerhard-Jahn-Platz 5, 35037 Marburg

Zeit: 18 Uhr

Eintritt frei