Ausstellung beendet

Leider ist die Ausstellung inzwischen wieder abgebaut – der Ausstellungssaal im Rathaus erfreut sich einer so großen Nachfrage, dass es nur immer recht kurze Laufzeiten für die Ausstellungen gibt.

Wir sind sehr zufrieden mit den Besucherzahlen und der positiven Resonanz, die sich im unserem Gästebuch niedergeschlagen hat.
Hier ein Beitrag- im Reim verfasst:

Die Ausstellung von „FrauenKunstGeschichte“
reflektiert in einem ganz besondern Lichte:
Der Mensch an sich zieht die Kontur,
er denkt und lenkt und pflanzt die Spur
zu dem Obskuren und Geheimen,
lässt in seinem Hirn Gerüchte keimen.

So kam und kommt es zu Exzessen,
Hexenverfolgungswahn und den Prozessen.
Der Mensch, der Mensch,
der sich darin verrennt,
keine Liebe, Herzensdemut kennt.
Er bricht den Stab der Schuldigkeit
über seinen Nächsten,
bringt Qual und Leid.

Damals wie Heute!
So wird es immer sein:
„Wer ohne Schuld ist,
der werfe den ersten Stein!“

  Rosemarie Heidenreich,  Oktober 2020

Ausstellung im Rathaus eröffnet!

Will meinen Frieden finden…
Ein Ausstellungsprojekt zum Themenjahr
Anderartig. Hexen. Glaube.Verfolgung

Leider konnte wegen der aktuellen Situation der corona-Pandemie keine Vernissage stattfinden. Somit haben wir die Ausstellung im kleinen Kreis der Beteiligten eröffnet und freuen uns über zahlreiche Besucherinnen und Besucher!
Öffnungszeiten: Di-Fr 13.00-17.00 Uhr, Sa-So 11.00-17.00 Uhr
bis zum 21.10.2020
Rathaus, Markt, Ausstellungsraum EG