FrauenStadtspaziergang: Studentinnen, Dichterinnen, Malerinnen

Ein Spaziergang mit Ursula Schulze-Stampe und Irene Ewinkel

Termin: Sonntag, 23.10., 11.00 Uhr
Treffpunkt: Marburg, Alte Universität, Parkplatz
Dauer ca. 1.30 Std.
Teilnahmegebühr: 3 EUR

An unserem Treffpunkt an der alten Universität werden wir einige frühe Studentinnen, Lehrende sowie auf andere Weise mit der Universität Marburg verbundene Frauen vorstellen. In der Reitgasse erinnern wir an zwei Schriftstellerinnen der Romantik, die hier kurze Zeit lebten: Sophie Mereau-Brentano sowie Caroline Boehmer-Schlegel-Schelling. Auf dem Marktplatz stoppen wir an der Statue von Sophie von Brabant, der Tochter der heiliggesprochenen Landgräfin Elisabeth, die durch geschickte politische Züge das ludowingische Erbe für ihren Sohn Heinrich sicherte. Am ehemaligen Ausstellungshaus des Marburger Kunstvereins am Markt stehen einige Marburger Künstlerinnen vergangener Jahrzehnte im Mittelpunkt. Schließlich beenden wir den Spaziergang in der Wendelgasse 2, wo der Student Michail Wassiljewitsch Lomonossow während seiner Studienzeit lebte und 1740 die Tochter seiner Vermieterin Elisabeth-Christina Zülch heiratete, die ihm 1742 mit dem gemeinsamen Kind nach St. Petersburg folgte, wo er ab 1745 Prof. für Chemie war.